über mich

Erstes Motorrad und erster Unfall

Ich bin fast 20 Jahre mit dem Mopped unterwegs. Zuerst nur mit einer kleinen Virago mit 17 PS im Umkreis von 100 km und immer alleine. Bis ich einen Unfall im Odenwald hatte. Mir war zum Glück nicht allzuviel passiert aber die Maschine sah schlimm aus. So habe ich sie an Ort un Stelle verkauft, vermutlich unter Wert, aber das war mir egal. Ich bin mit einem blauen Auge davon gekommen und wollte nie mehr fahren.


Zweites Motorrad und neue Freunde

Ein Jahr und einen Freund später hatte ich keine Lust mehr auf einer Fireblade hinten drauf mitzufahren. Das war nicht nur unbequem, sondern auch lebensgefährlich bei der Fahrweise des Piloten. Also musste ein neues Mopped für mich her. Ich fand die kleine Zephyr mit 550 ccm. Nach einem weiteren Jahr und einigen Touren mit meinen neuen Bikerfreunden später war mir auch diese Maschine zu langsam geworden und ich bin auf den großen Bruder mit 750 ccm umgestiegen. Und seit dem sind wir ein tolles Team.


Drittes Motorrad und Spaß am Leben

Die Zephyr ist pflegeleicht, hin und wieder braucht sie einen Schluck Öl. Feuchtigkeit mag sie auch nicht so gerne, dann da hat sie Schwierigkeiten beim Start. Ansonsten hat sie mich bisher überall hin gebracht, wo ich hin wollte: in die Alpen, Gardasee, Trentino, Dolomiten, Elsass, Eifel ... Und ich fahre mit unterschiedlichen und sehr interessanten Menschen. Dafür bin ich dankbar freue mich auf das, was uns noch so alles erwartet. Ich bin gespannt.

Bild: Boxenstopp im Trentino 2008




2014: Eine neue Ära beginnt

©Harald Wacker
Nach 10 Jahren und 80.000 km auf dem Tacho, habe ich mich von der Zephyr getrennt und düse jetzt mit einer BMW R 1200 R durch die Gegend. Und, was soll ich sagen? Ich bin glücklich. Endlich ein ABS, ein stbiles Fahrwerk und zuverlässige Technik. Wer mehr wissen will, bitte hier klicken.