Mittwoch, 26. November 2014

Unglaublich, wie viele Abdeckplanen es für Motorräder gibt

Hui Buh - das Motorrad
Als ich selbst noch keine Garage hatte – o.k. das ist schon viele Jahre her, aber ich erinnere mich noch genau daran – habe ich einige DM und Euros aus dem Fenster geworfen, weil ich Abdeckplanen gekauft habe, die zerissen oder wegflogen  oder zu groß für mein Motorrad waren. Ich hatte einfach keinen Plan, was ich am besten kaufen sollte.

Viele Händler bieten ja die Möglichkeit, das Motorrad für eine kleine Gebühr zu überwintern. Das ist für Saisonkennzeichenfahrerinnen wunderbar, allen anderen nimmt es die Möglichkeit an einem milden Wintertag eine Runde zu drehen. Die Maschinen werden vor dem Frühjahr nicht ausgeparkt und stehen meist dicht an dicht in einer Halle.

Später hatte ich einen Stellplatz in einer Tiefgarage und dachte, keine Plane mehr zu brauchen. Das Resultat: Das Motorrad war nach vier Monaten völlig eingestaubt. Abhilfe brachte ein altes Bettlaken. Die Vorteile: es kostet nix, es kann sich keine Feuchtigkeit drunter stauen und der Staub bleibt am Laken nicht am Lack.

Wer doch lieber etwas passgenaueres haben möchte, wird im Handel fündig. Hilfreiche Infos zum Kauf einer Abdeckplane für ein Motorrad findest Du hier:
http://www.fembike.de/bike-fashion/zubehoer/motorradschutzhuellen-mit-plan-zur-richtigen-plane