Donnerstag, 10. Februar 2011

Erste Fotosession und das Mopped streikt

...  das Shooting vom Shooting ...
Jedes Jahr das gleiche Drama. Batterie im Herbst raus und kurz vor Einbau im Februar aufladen. Dieses Jahr verschob sich der Termin nach vorne. Die Zephyr, Christine von kern-site und ich hatten einen Fototermin für die Rheinpfalz. Interviewed hatte uns eine, trotz Autopanne, gut gelaunte Mitarbeiterin bereits. Wegen der Messetermine verschob sich das Fotoshooting. Und heute war es soweit.

Die Batterie hatte ich über Nacht aufgeladen. Nach einem Kampf mit dem Luftfilter, der blöder Weise über der Batterie sitzt und nur mit Gewalt entfernt werden kann, wenn man ich auch noch den Tank ausbauen will, sprang die Maschine fast sofort an. Ich stand in einer Rauchwolke aus Abgasen, inständig hoffend, dass niemand die Tiefgarage betritt - sonst hätte es wieder einen Rüffel gegeben.

Das Rausfahren war auch kein Problem. Schnell im Hof geparkt (habe ja im Augenblick keien Zulassung, geschweige denn eine Versicherung) und schon kam der Fotograf. Nach Besichtigung der Hof-Location, fanden wir auch einen geeigneten Platz zum fotografieren. Ich wollte umparken. Doch leider wollte die Zephi nicht mehr anspringen - grrrr ... peinlich ... nur ein klägliches Klacken war zu hören und ich musste das 215 kg schwere Stahlross rumschieben. Jetzt steht sie wieder in der Garage. Ich werde die Batterie noch einmal ausbauen und hoffe, dass sie dann wieder läuft. Das Shooting hat trotzdem Spaß gemacht.